Schrift: A A A

Orthomolekulare Medizin

Bereits 1968 beschäftigte sich der zweifache Nobelpreisträger Linus Pauling mit der sogenannten „orthomolekularen Medizin“. Das Ziel dieser medizinischen Richtung ist der Einsatz von Mikronährstoffen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten oder Gesundheitsstörungen. Linus Pauling definierte das Wirkprinzip als die Erhaltung der Gesundheit durch die Veränderung der Konzentration von Substanzen, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit verantwortlich sind.

In den USA ist die orthomolekulare Ernährungsmedizin heute ein offiziell anerkanntes Therapieverfahren und wird begleitend zur Schulmedizin eingesetzt.

Unser Ziel ist es, neueste Erkenntnisse der Ernährungsmedizin aufzunehmen und sie in hochwertige und für den Menschen gut verwertbare Produkte einfliesen zu lassen. Die Produkte werden in Deutschland nach den höchsten Qualitätsstandards hergestellt, sind einzeln verblistert und damit vor Sauerstoff- und Umwelteinflüssen geschützt. Sie sind für Allergiker geeignet, frei von Gluten, künstlichen Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffen und enthalten keine Laktose oder Fruchtzucker.